Mekhada

Schmuck aus Entwicklungsländern […]

Weiterlesen…

mekhada steht seit 1998 für verantwortungsvollen Handel mit individuellem Schmuck, Accessoires und Geschenken aus Entwicklungsländern. Die kunsthandwerklichen Produkte aus Afrika (Kenia, Benin) Asien (Kambodscha), und Lateinamerika (Kolumbien) werden in kooperativen Klein- und Familienbetrieben hergestellt, die gute Arbeitsbedingungen bieten und faire Löhne zahlen. Eine umweltschonende Produktionsweise gehört natürlich dazu. Durch den Direktbezug der Artikel trägt mekhada zur Existenzsicherung vieler Familien bei und ist dabei auf eine nachhaltige Zusammenarbeit fokussiert.  Zauberhafte Seidentaschen aus Kambodscha. Matten aus den Feuchtgebieten des Mekong-Flusses. Tagua Schmuck aus den Samen der Steinnußpalme, die nachhaltig in den Regenwaldgebieten Südamerikas wächst. All diese Fair Trade Produkte werden über den neuen Gambio GX 2.1 Shop in Verbindung mit sync4 und der ZDF Wiso Warenwirtschaft im Internet angeboten und vertrieben.